Dreamteam seit vier Tagen – Philipp Schober und Pikeur Cleveland

Copyright-Vermerkt: Foto: Stefan Lafrentz
Copyright-Vermerkt: Foto: Stefan Lafrentz
Copyright-Vermerkt: Foto: Stefan Lafrentz

 

Leipzig –  So ein wenig hat ihn dieser Erfolg doch verblüfft: Philipp Schober aus dem sächsischen Rothenburg und der 12 Jahre alte Pikeur Cleveland  sind erst seit dem vergangenen Montag als Ross und Reiter ein Team. Am Donnerstagabend gewannen beide das Finale des W.Seineke PARTNER PFERD CUP in der Leipziger Messe.


„Also das Gefühl war von Anfang an gut, man muss sich überhaupt keine Sorgen  machen, wenn man mit ihm in so einen Parcours kommt,“ so der 26 Jahre alte sächsische Springreiter. Das Pferd, das ehemals von Wolfgang Brinkmann aus Herford geritten wurde, gehört inzwischen Klaus-Peter Meier und dem Springreiter Björn Nagel aus Friedrichskoog. Ein paar Tage vor Clevelands Umzug nach Rothenburg hatte Schober die Chance, das Pferd zu reiten und dann ging es auch schon sehr schnell. Im Stechen der Finalprüfung des W. Seineke PARTNER PFERD CUP blieben beide fehlerfrei in 31 Sekunden. Nun kann Philipp Schober auch in internationalen Rahmenprüfungen starten, gönnt dem 12 Jahre alten Wallach jedoch eine Pause. „Er ist in der Einlaufprüfung fehlerfrei gewesen, dann im Finale, ich will es nicht übertreiben,“ so Schober.

Platz zwei holte sich die für den thüringischen RSV Martinfeld startende Sophia Haschlar mit dem elf Jahre alten Dunkelfuchs Ernie vor Hendrik Ernst aus Körbelitz in Sachsen-Anhalt. Der hat jetzt ein „Luxusproblem“ zu lösen: „Ich hatte ja gar nicht damit gerechnet, dass ich nun weitere Prüfungen reiten kann,“ so Ernst, „ich bin mit einem Pferdehänger hier. Jetzt muss ich Futter für`s Pferd holen, Klamotten für mich….“

Für beide Reiter ist schon jetzt klar, dass sie auch in der Saison 2014 den W. Seineke PARTNER PFERD CUP reiten wollen, um dann 2015 das Finale bei der PARTNER PFERD zu erreichen….



Ergebnisübersicht PARTNER PFERD


09 Poresta Youngster Cup, 1. Qualifikation, international

  • 1. Kevin Staut (Frankreich), Ayade de Septon ET HDC, 0 SP/51.71 sec;
  • 2. Mario Stevens (Molbergen), Conquest, 0/51.92;
  • 3. Daniel Deusser (Mechelen), Gangster de Longchamps, 0/52.91,
  • 4. Oliver Lazarus (Südafrika), Curt, 0/53.03;
  • 5. Paul Estermann (Schweiz), Lord Pepsi, 0/53.51;
  • 6. Emil Orbán (Ungarn), Hacco Blue van Essene



01 Preis des Männer Fashion Labels „emilio adani“, Eröffnungsspringen, international

  • 1. Natale Chiaudani (Italien), Quicka, 0 SP/55.46 sec;
  • 2. Christian Kukuk (Riesenbeck), Sunfire, 0/56.81;
  • 3. Jule Lüneburg (Hetlingen), Alcassina, 0/57.21;
  • 4. Timothy Hendrix (Niederlande), Varanka SFN, 0/57.99;
  • 5. Jörg Kreutzmann (Kasseburg), Caivano, 0/58.44;
  • 6. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick), Cassydy, 0/58.49





30 Pferde in Sachsen und Thüringen präsentiert: W. Seineke PARTNER PFERD CUP – Finale, nationale Springprüfung mit Stechen

 

  • 1. Philipp Schober (Rothenburg), Pikeur Cleveland, 0 SP/31.00 sec;
  • 2. Sophia Haschlar (Haina), Ernie, 0/31.65;
  • 3. Hendrik Ernst (Körbelitz), Cooper, 0/32.69;
  • 4. Sebastian Elias (Dahlen), Luwina P, 0/34.80;
  • 5. Dominik Jahn (Bitterfeld), Levist, 5/43.94;
  • 6. Jörg Möller (Garlitz), Cabalou, 0.75/61.89 im Umlauf





33 German Horse Pellets Tour 2014, Einlaufspringen, national

  • 1. Philipp Makowei (Gadebusch), Balouna Windana, 0 SP/ 47.53 sec;
  • 2. Mario Walter (Ellwangen), Lancerto, 0/49.71;
  • 3. Sophia Haschlar (Haina), Ginster, 0/50.22;
  • 4. Sven Fehnl (Walsdorf), Quick Sox, 0/50.89;
  • 5. Mylene Diederichsmeier (Norderstedt), Deichgraf, 0/50.93;
  • 6. Volker Lehrfeld (Semlin), Cool Man ES, 0/51.83


 

Mehr Informationen gibt es im Internet: www.engarde.de + www.partner-pferd.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 − vier =

*