Pferderassen – N

pferderassen_archiv_N


Hallo liebe Pferde/- und Reitsportfreunde. Anbei haben wir euch ein kleines Archiv zu den jeweiligen Pferderassen erstellt. Reitendirect wünscht viel Spaß beim stöbern.


 

Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation
Nangchen HorseIconLight.svg Ursprung: Tibet
Narragansett Pacer ausgestorbene Rasse HorseIconLight.svg Ursprung: New England
Zuchtgebiet: USA
Neapolitaner Der Neapolitaner war eine im Königreich Neapel gezüchtete Pferderasse, die im Barock als die beste für Dressurzwecke galt und die die Zucht von Barockpferden in ganz Europa mitprägte. So sind zwei der sechs Stammlinien des Lipizzaners auf Neapolitaner zurückführbar (Conversano und Nepolitano). Neapolitanhorse.jpg Ursprung: Neapel
Zuchtgebiet: Neapel
Verbreitung: Europa, heute ausgestorben
Farben: Rappe
Einsatzgebiet: Streitross, Hohe Schule
Nederlands Mini Paarden Miniatuurpaardje.jpg
New-Forest-Pony Das New-Forest-Pony ist ein umgängliches Reitpony aus Südengland. New-forest Rockenrol Gevaudan.jpg Ursprung: England
Zuchtgebiet: England
Verbreitung: europaweit, in Deutschland ca. 70 Zuchthengste und ca. 450 Zuchtstuten
Stockmaß: bis 148 cm
Farben: alle außer Schecken, Tiger und blauäugigen Palominos
Einsatzgebiet: Fahr- und Kinderpony
Niederländisches Kaltblut Das Niederländische Kaltblut (Nederlands Trekpaard) ist eine niederländische Pferderasse, die ursprünglich als auf Zuglast spezialisiertes Arbeitspferd gezüchtet wurde. Es wurde hauptsächlich auf schweren Böden in der Landwirtschaft aber auch in der Industrie eingesetzt. Heute wird das Trekpaard vor allem im Freizeitbereich und als Touristenattraktion eingesetzt. Ferner wird das Pferd beim traditionellen Ringrijden in Zeeland eingesetzt, wo es geschmückt und ohne Sattel geritten wird. Dutch Draught.jpg Ursprung: Niederlande
Zuchtgebiet: Niederlande
Verbreitung: Niederlande
Stockmaß: 160–170 cm
Farben: meist Braunschimmel
Einsatzgebiet: Arbeitspferd, Freizeitpferd
Noma-Pony japanisch: 野間馬 HorseIconLight.svg
Nonius Der Nonius ist die älteste ungarische Warmblutpferderasse, die nicht auf die einheimische ungarische Landrasse zurückgeht. Sie wurde 1816 durch den Anglo-Normänner Hengst Nonius im ungarischen Gestüt Mezöhegyes begründet. Noniusz mezohegyes.jpg Ursprung: Ungarn, 19. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Ungarn
Verbreitung: gering, vor allem in den angrenzenden Ländern
Stockmaß: 145–165 cm
Farben: meist Braune und Rappen
Einsatzgebiet: Arbeits- und Sportpferd, Zugpferd, Reitpferd, Freizeitpferd
Nooitgedacht Pony HorseIconLight.svg
Nordlands-Lyngspferd auch: Nordlandspferd, Nordlandshest, Lofoten-Pony Ninni.JPG
Nordschwedisches Kaltblut Das Nordschwedische Kaltblut ist ein sehr fleißiges kleines Zugpferd. Der Hals ist kurz und dick. Die Mähne ist sehr dicht und grob. Der Kopf wirkt viereckig. Die Schultern sind schräg, daher hat das Perd ein gutes Galoppiervermögen. Das Pferd ist ungefähr 160 cm groß und ist in allen Grundfarben anzutreffen. D2X7438-nordsvensk-markiz-henry-von-platen.jpg Ursprung: Schweden
Zuchtgebiet: Schweden
Verbreitung: Schweden
Stockmaß: 145–160 cm
Farben: Braune, Rappen, Füchse und durch das Cream-Gen aufgehellte Farben, Stichelhaarige Pferde
Einsatzgebiet: Forstwirtschaft, Kutschpferde
Norfolk Trotter HorseIconLight.svg Ursprung: England
Einsatzgebiet: Kutschpferde
Noriker Der Noriker ist ein mittelschweres, kräftiges und ausdauerndes Gebirgskaltblutpferd. Das Zuchtgebiet umfasst die Gebirgslagen der österreichischen und deutschen Alpen. Das Süddeutsche Kaltblut ist eine aus dem Norikerpferd hervorgegangene Kaltblutrasse, in welche ab dem Zweiten Weltkrieg auch andere Rassen eingekreuzt wurden. Ein kleinerer Typ des Norikers war der Abtenauer, der in Abtenau gezüchtet wurde, mittlerweile aber in der modernen Norikerpopulation Österreichs aufgegangen ist. Noriker aus der Elmar Linie.jpg Ursprung: Österreich
Zuchtgebiet: Österreich und Bayern
Verbreitung: außerhalb des Hauptzuchtgebiets gering
Stockmaß: 155–165 cm
Farben: fast alle
Einsatzgebiet: Reit- und Kutschpferd
North American Single-Footing Horse HorseIconLight.svg
Norwegisches Fjordpferd Das Norwegische Fjordpferd (auch Norweger, Fjordpferd oder Fjordpony) ist eine Pferderasse, die aus den Küstengebieten Norwegens stammt. Cheval fjord 00004.jpg Ursprung: Norwegen
Zuchtgebiet: Skandinavien
Verbreitung: Norwegen, Deutschland, Dänemark, Westeuropa
Stockmaß: 135–150 cm
Farben: Falben
Einsatzgebiet: Freizeitreiten, Lastpferd, Zugpferd

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 − sieben =

*