Pferderassen – L

pferderassen_archiv_L

Hallo liebe Pferde/- und Reitsportfreunde. Anbei haben wir euch ein kleines Archiv zu den jeweiligen Pferderassen erstellt. Reitendirect wünscht viel Spaß beim stöbern.

 

Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation
Landais-Pony Das Landais-Pony ist eine französische Pferderasse. Die Ponys sind nach ihrem Ursprungsort, der französische Provinz Landes, benannt. Dort lebten sie halbwild in den Wäldern der Region Les Landes an der Biscaya. Poney landais ninja modele.jpg Ursprung: Landes an der Biscaya
Zuchtgebiet: Landes an der Biscaya
Stockmaß: 120–147 cm
Farben: Rappen, Füchse und Braune, selten Schimmel
Einsatzgebiet: Dressur-, Spring- und Fahrsport, Trabrennen
Lehmkuhlener Pony Das Lehmkuhlener Pony ist eine seltene Ponyrasse aus Schleswig-Holstein. Es stammt von dem Gut Lehmkuhlen bei Preetz in Schleswig-Holstein und wurde im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts zunächst als private Zucht der Agnes Baronin von Donner begründet. Später wurde es im Herdbuch des Deutschen Kleinpferdestammbuchs beim Verband der Kleinpferdezüchter Deutschlands e.V. geführt. Mit einem Bestand von 13 Tieren im Jahr 2000, darunter 8 Hengste und 5 Stuten, wird es in der Kategorie I (extrem gefährdet) in der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen geführt. HorseIconLight.svg Ursprung: Kreis Plön, Gut Lehmkuhlen
Stockmaß: 125–140 cm
Farben: Braune, Graue, Rappen, Füchse
Einsatzgebiet: Reit- und Kutschpony
Lettisches Kaltblut Das Lettische Kaltblut (lettisch Latvijas ardenis ‚Lettischer Ardenner‘) ist ein mittelschweres Kaltblutpferd, das im Typ des Schwedischen Ardenners steht. Heute ist diese Rasse fast verschwunden. HorseIconLight.svg Ursprung: Lettland
Zuchtgebiet: Baltische Staaten
Verbreitung: Baltische Staaten, sehr gering
Stockmaß: um 160 cm
Farben: Füchse, Braune, Schimmel
Einsatzgebiet: Zug- und Arbeitspferd
Lettisches Warmblut Das Lettische Warmblut ist eine Pferderasse aus Lettland. Lettwarmblut.jpg Ursprung: Lettland
Stockmaß: 155–180 cm
Farben: Dunkelbraune, Rappen, Falben oder Füchse, vereinzelt Schimmel
Einsatzgebiet: Reit- und Zugpferd
Leutstettener Der Leutstettener (auch Sárvárer Pferd) ist eine heute eher seltene Pferderasse (ca. 50 Exemplare), die bis 2006 insbesondere im Gestüt Leutstetten in Bayern gezüchtet wurde. Mittlerweile liegt die Zucht in den Händen weniger privater Züchter. Vom Typ her ist das Leutstettener Pferd ein edles Halbblut. HorseIconLight.svg Ursprung: Sárvár
Zuchtgebiet: Bayern und Ungarn
Verbreitung: selten
Stockmaß: 155–165 cm
Farben: Braune, wenig weiße Abzeichen
Einsatzgebiet: Reit- und Fahrpferd
Lewitzer Der Lewitzer ist eine Ponyrasse aus Mecklenburg-Vorpommern. Lewitzer.jpg Ursprung: Mecklenburg-Vorpommern
Zuchtgebiet: Mecklenburg-Vorpommern
Verbreitung: gering
Stockmaß: 130–148 cm
Farben: überwiegend Tobianoschecken
Einsatzgebiet: Sport- und Kinderreitpferd
Liebenthaler Pferd Das Liebenthaler Pferd (ugs. auch Liebenthaler Wildpferd, Liebenthaler Wildling oder schlicht Liebenthaler) entstand ab 1960 als Waldtarpan-Rückzüchtungsprojekt aus einer Kreuzung von Fjordpferden und Koniks.[2] HorseIconLight.svg Ursprung: Bayern, Brandenburg
Zuchtgebiet: Brandenburg
Verbreitung: Deutschland
Stockmaß: 130–145 cm
Farben: Falben aller Schattierungen mit Aalstrich und Zebrierung
Einsatzgebiet: Wildbahnpferd, Reitpferd, Beweidungsprojekte
Lipizzaner Der Lipizzaner, (Slowenisch: Lipicanec), dieser Name taucht 1786 zum ersten Mal auf, ist die älteste Kulturpferderasse der Welt. Der Karster, wie er früher genannt wurde, ist eng mit dem Hause Habsburg verbunden. Den Namen bekam diese Rasse vom Gestüt Lipica, der ursprünglichen Zuchtstätte in der ehemaligen Habsburger Monarchie. Favory Pallavicina.jpg Ursprung: Lipica, bei Gründung Innerösterreich, heute Slowenien
Zuchtgebiet: ehemalige k.u.k. Monarchie Österreich-Ungarn
Verbreitung: gering, gefährdete Haustierrasse
Stockmaß: 155–165 cm
Farben: Milch-Schimmel, selten Braune, Rappen, Füchse und Falben
Einsatzgebiet: Reit- und Fahrpferd
Litauisches Kaltblut Das Litauische Kaltblut, auch Litauisches schweres Zugpferd genannt, ist eine Kaltblutpferderasse aus Litauen, die auf Grundlage der einheimischen Landrasse des Žemaitukas gezüchtet wurde. Das Litauische Kaltblut wird in fast allen Teilen von Litauen gezüchtet. Lithuanian Heavy Draught.jpg Ursprung: Litauen
Zuchtgebiet: Litauen
Stockmaß: 152–162 cm
Farben: Brauner, Fuchs, Rappe, Schimmel
Einsatzgebiet: Zug-/Arbeitspferd, landwirtschaftliche Arbeiten, Schlachtpferd
Lokaier Der Lokaier ist eine Pferderasse orientalischer Abstammung aus Tadschikistan. HorseIconLight.svg Ursprung: Tadschikistan
Zuchtgebiet: Tadschikistan
Verbreitung: häufig
Stockmaß: 142–150 cm
Farben: Braune, Schimmel, Füchse
Einsatzgebiet: Reit- und Packpferd
Losino HorseIconLight.svg
Lusitano Der Lusitano ist eine portugiesische Pferderasse, die im Barocktyp steht. Cheval lusitanien1.jpg Ursprung: Portugal
Zuchtgebiet: Portugal
Verbreitung: gering
Stockmaß: 155–165 cm
Farben: alle Grundfarben
Einsatzgebiet: Dressur, Hohe Schule

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben + 16 =

*