Pferderassen – K

pferderassen_archiv_K


Hallo liebe Pferde/- und Reitsportfreunde. Anbei haben wir euch ein kleines Archiv zu den jeweiligen Pferderassen erstellt. Reitendirect wünscht viel Spaß beim stöbern.

 

 

Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation
Kabardiner Der Kabardiner ist ein Gebirgspferd aus dem Kaukasus, das dort immer noch von der Landbevölkerung intensiv benötigt wird und heute in Westeuropa viele Freunde unter Freizeit-, Wander- und vor allem auch Distanzreitern findet. Er hat seinen Namen vom Volk der Kabardiner, einem Stamm der Tscherkessen. Kabardin Horse.jpg Ursprung: Nordkaukasus, 16. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Nordkaukasus
Verbreitung: Nordkaukasus, Westeuropa
Stockmaß: 148–158 cm
Farben: überwiegend Braun, Dunkelbraun, Schwarzbraun und Rappe
Einsatzgebiet: Arbeit, Wanderreiten, Freizeit, Distanzsport
Karabagh Der Karabagh (aserbaidschanisch Qarabağ atı) ist eine kaukasische Pferderasse. Karabakh horse - Alyetmez, photo 1867.jpg Ursprung: Karabagh
Zuchtgebiet: Aserbaidschan
Verbreitung: Aserbaidschan
Stockmaß: ca 150 cm
Farben: meist Füchse
Einsatzgebiet: Freizeitreiten
Karabaier Der Karabaier ist eine Pferderasse aus Usbekistan. Stamp of Azerbaijan 172.jpg Ursprung: Usbekistan und nördliches Tadschikistan
Zuchtgebiet: Usbekistan
Verbreitung: Usbekistan
Stockmaß: Hengste 156 cm, Stuten 151 cm
Farben: Braune, Füchse, Schimmel oder Rappen
Einsatzgebiet: Reiten, leichtes Zugpferd
Karachai HorseIconLight.svg
Kartäuser-Pferd Der Kartäuser (span. Cartujano) gehört als Unterrasse des Andalusiers zu den so genannten Pferden reiner spanischer Rasse (kurz PRE). Kartäuser-Pferd Andalucia, Spain Private Tour - June 2007.jpg Ursprung: Spanien
Zuchtgebiet: Spanien
Verbreitung: gering
Stockmaß: ca 152 cm
Farben: Hauptsächlich Schimmel, gelegentlich Braune und Rappen
Einsatzgebiet: Reitpferd bis zur Hohen Schule, Zucht
Kaspisches Kleinpferd Das Kaspische Kleinpferd ist eine Pferderasse, deren Ursprungsregion die Küste des Kaspischen Meers ist. Es hat die Größe eines Ponys, der Körperbau ist aber der eines Pferdes, deshalb handelt es sich um ein sogenanntes Miniaturpferd. BGD Ranch's Caspians.jpg Ursprung: Kaspisches Meer
Verbreitung: sehr gering
Stockmaß: 102–123 cm
Farben: alle bis auf Schecken
Einsatzgebiet: Kinderreiten, Fahren
Kathiawari Das Kathiawari ist eine von der indischen Insel Kathiawar stammende Kleinpferdrasse. HorseIconLight.svg Ursprung: Kathiawar, 14. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Indien
Verbreitung: Indien
Stockmaß: 140–148 cm
Farben: Braune, Füchse, Schimmel und Schecken
Einsatzgebiet: Reit- und Sportpferd
Kazakh Als Kazakh bezeichnet man eine Gruppe von Pferderassen aus der asiatischen Steppe. Die wichtigsten Varianten der Rasse sind der Aedav, ein Reitpferdetyp und der Jabe, der eher zur Fleisch- und Milchproduktion gezüchtet wird. SB - Kazakh man on horse with golden eagle.jpg Ursprung: Kasachstan
Zuchtgebiet: überwiegend Westkasachstan
Verbreitung: ca. 300 000 Tiere
Stockmaß: Hengste 144cm, Stuten 142cm
Farben: Dunkelbraune, Braune, Füchse, selten Falben oder Schimmel
Einsatzgebiet: Fleisch- und Milchproduktion, reiten
Kentucky Mountain Saddle Horse Das Kentucky Mountain Saddle Horse (KMSH) ist ein enger Verwandter des Rocky Mountain Horse und gehört zu den nordamerikanischen Gangpferderassen. Das Ursprungsland des Kentucky Mountain Saddle Horse ist Kentucky und die nahe Appalachen-Region in den USA. KMSH,3-jährig.jpg Ursprung: Kentucky und Appalachen
Zuchtgebiet: USA
Verbreitung: USA, Kanada, vereinzelt Europa
Stockmaß: A: ab 144 cm; B: 112–143 cm
Farben: alle Farben außer Schecken
Einsatzgebiet: Wanderreiten, Westernreiten, Fahren
Kinsky-Pferd Das Kinsky-Pferd (auch Equus Kinsky, Chlumetzer und Böhmischer Hunter) ist ein Pferd im Typ eines leichten Warmblutpferdes, das bis Mitte des 20. Jahrhunderts in seinem Ursprungsland Böhmen im heutigen Tschechien gezüchtet wurde und dort als vorherrschende Rasse vertreten war. Jerome Kinsky Zlosyn 2005.jpg Ursprung: Böhmen
Zuchtgebiet: Tschechien
Verbreitung: sehr gering
Stockmaß: 158–175 cm
Farben: Isabellen und Falben
Einsatzgebiet: Reitsport
Kisbéri auch: Kisbéri félvér, Kisbérer Halbblut Kisbéri1.jpg
Kiso-Pony japanisch: 木曽馬 木曽駒 1.jpg
Kladruber Der Kladruber ist eine tschechische Pferderasse, ursprünglich aus dem Nationalgestüt Kladruby nad Labem (an der Elbe), einer k.u.k. Gestütsgründung vergleichbar mit der in Lipica. Er wurde ursprünglich als Wagenpferd gezüchtet, wird heutzutage aber auch vermehrt zu Reitzwecken eingesetzt. Kladruber.jpg Ursprung: Tschechien
Verbreitung: gering
Stockmaß: ca. 167 cm
Farben: nur Schimmel und Rappen
Einsatzgebiet: Fahrsport und Barockreiten
Kleines Deutsches Reitpferd Kleines Deutsches Reitpferd ist die Bezeichnung einer in Deutschland gezüchteten Pferderasse. HorseIconLight.svg
Knabstrupper Der Knabstrupper ist eine Pferderasse aus Dänemark. Es handelt sich meist um auffällig gezeichnete Tigerschecken. Heike Damensattel Geschnitt.jpg Ursprung: Dänemark
Zuchtgebiet: Deutschland/Dänemark
Verbreitung: Deutschland/Dänemark
Stockmaß: 153–157 cm
Farben: Tigerschecken
Einsatzgebiet: Hohe Schule, Dressur-, Reit- und Fahrpferd, Voltigiersport
Kroatisches Kaltblut Das Kroatische Kaltblut (Hrvatski Hladnokrvnjak) ist eine autochthone kroatische Kaltblutpferderasse. Hrvatski hladnokrvnjak.jpg Ursprung: Kroatien
Zuchtgebiet: Kroatien
Verbreitung: regional
Stockmaß: 150 – 160 cm
Farben: meist Brauner, dann Rappe, Fuchs und Schimmel; andere Farben selten
Einsatzgebiet: Zug-, Forst- und Landarbeiten
Konik Der Konik (aus dem Polnischen: Pferdchen, kleines Pferd) ist eine Ponyrasse aus dem mittelosteuropäischen Raum. Die Ponys sind sehr robust und finden Verwendung sowohl in der Landwirtschaft als auch bei der Erhaltung von Naturschutzgebieten zum Beispiel im Oostvaardersplassen, in den deutschen Naturschutzgebieten Geltinger Birk (Ostsee) und Wöhrdener Loch (Speicherkoog, Dithmarschen), und im polnischen Białowieża-Nationalpark, wo sie wild leben. Konik-pinocchio.jpg Ursprung: Polen
Zuchtgebiet: Polen (Privat-, Staats- und Wildbahngestüte)
Verbreitung: Polen
Stockmaß: 130–140 cm
Farben: Graufalben mit Wildzeichnung und Graubraune, Isabell, Schimmel, Brauner
Einsatzgebiet: Zucht und Landwirtschaft
Kushum Der Kushum (Andere Namen: Kushumskaya (Russisch), West Kazakh Saddle-Draft (englisch)) ist eine zwischen 1931 und 1976 neu gezüchtete Pferderasse aus Kasachstan. HorseIconLight.svg Stockmaß: 150 – 160 cm
Farben: Braune und Füchse
Einsatzgebiet: Springen
Kustanai Der moderne Kustanai ist ein wuchtiges Pferd des westlichen Kasachstans, das die Vorzüge eines Reitpferdes mit der Robustheit eines Steppenpferdes miteinander verbindet. Er ist nach dem Gestüt Kustanai benannt, das wiederum nach der Stadt Kustanai heißt. Stamp of Kazakhstan 368.jpg Ursprung: Kasachstan
Zuchtgebiet: Kustanai, Chelyabinsk, südlicher Kasachstan
Verbreitung: Kustanai, Chelyabinsk, südlicher Kasachstan
Stockmaß: 152−163 cm
Farben: Braune, Dunkelbraune, Füchse, Falben
Einsatzgebiet: Rennsport, Reiten
KWPN Das KWPN (Koninklijk Warmbloed Paard Nederland) oder Niederländische Warmblut ist eine junge Pferderasse, die aus der Kreuzung von Gelderländer und Groninger entstand. Ubility.jpg Ursprung: Niederlande
Zuchtgebiet: Niederlande
Verbreitung: Europa, USA
Stockmaß: 165–170 cm
Farben: alle, meist Braune und Füchse
Einsatzgebiet: Sportpferd für alle Disziplinen (Dressur, Springen, Fahren, Vielseitigkeit)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × vier =

*