Pferderassen – D

pferderassen_archiv_D

Hallo liebe Pferde/- und Reitsportfreunde. Anbei haben wir euch ein kleines Archiv zu den jeweiligen Pferderassen erstellt. Reitendirect wünscht viel Spaß beim stöbern.



Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation
Dänisches Warmblut Das Dänische Warmblut ist eine aus Dänemark stammende Warmblut-Pferderasse, die Mitte des 20. Jahrhunderts speziell für den modernen Springsport gezüchtet wurde. Browsing hay .jpg Ursprung: Dänemark, 20. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Dänemark
Verbreitung: Dänemark
Stockmaß: 160 – 170 cm
Farben: alle Grundfarben
Einsatzgebiet: Sportpferd
Dales-Pony Das Dales-Pony ist eine kleine Pferderasse von der Ostseite der Pennines im Norden Englands. Sie verfügen über große Ausdauer und wurden als Packpferde genutzt. Wild Horses at Walk to Wild Boar Fell.jpg Ursprung: östliche Pennines
Zuchtgebiet: Nordengland
Verbreitung: gering
Stockmaß: 135–147 cm
Farben: meist Rappen und Dunkelbraune
Einsatzgebiet: Pack- und Reitpferd
Danubier auch: Donaupferd, Dunavska HorseIconLight.svg
Dartmoor-Pony Das Dartmoor-Pony ist eine im Südwesten Englands beheimatete kleinwüchsige Ponyrasse. Pony With A Fright Wig.jpg Ursprung: Südwest-England, 11. Jahrhundert
Zuchtgebiet: England
Verbreitung: Zuchten überall in Europa, den USA und Australien
Stockmaß: 116 – 127 cm
Farben: meist Rappen und Braune, selten Füchse und Schimmel, keine Schecken, großflächige Abzeichen sind unerwünscht
Einsatzgebiet: Fahr- und Kinderreitpferd Landschaftsschutz- und Biotoppflege
Davertnickel Die Davertnickel waren eine wild lebende Hauspferderasse, die seit Anfang des 19. Jahrhunderts ausgestorben ist. HorseIconLight.svg Ursprung: Deutschland
Zuchtgebiet: Davert
Verbreitung: ausgestorben
Stockmaß: bis 152 cm
Einsatzgebiet: Zugpferd in Landwirtschaft und Militär
Delibos Der Delibos (auch Deliboz) ist eine Pferderasse Aserbaidschans. Er wird auch als Delibos-Aserbaidschaner, als der Kazakh von Azerbeijan oder als das Azerbaijan-Pferd bezeichnet. Stamp of Azerbaijan 176.jpg Ursprung: Aserbaidschan, 19. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Aserbaidschan
Verbreitung: sehr gering
Stockmaß: 150 – 155 cm
Farben: alle
Einsatzgebiet: Reitpferd
Deutsches Classic-Pony Das Deutsche Classic-Pony ist ein vom Shetlandpony abstammendes Kleinpferd im Vollbluttyp. Fynnja2.jpg Ursprung: Deutschland
Zuchtgebiet: Deutschland
Verbreitung: Deutschland, ca 40 Hengste und ca 200 Stuten
Stockmaß: bis ca 112 cm
Farben: alle, meist Füchse mit hellem Langhaar
Einsatzgebiet: Reitpony für kleine Kinder, Fahrpony
Deutsches Part-Bred Shetland Pony Das Deutsche Part-Bred Shetland Pony stammt vom Shetlandpony ab und wird seit 1999 in einem eigenen Zuchtbuch geführt. Shetland pony dalmatian2.jpg Ursprung: Shetlandinseln/Deutschland
Zuchtgebiet: Deutschland
Verbreitung: in Deutschland ca. 170 Zuchthengste und ca. 1000 Zuchtstuten
Stockmaß: bis 112 cm
Farben: alle
Einsatzgebiet: Kinder- und Fahrpony
Deutsches Reitpferd Der Name Deutsches Reitpferd steht nicht für eine eigene Pferderasse, sondern ist vielmehr ein Oberbegriff für in Deutschland gezüchtete Warmblutpferde. Auch wenn die einzelnen Warmblutrassen in großem Umfang miteinander gekreuzt werden und mittlerweile einige Konsolidierungsbemühungen innerhalb der Zuchtverbände zu erkennen sind, bleibt die Warmblutzucht in Deutschland stark regional organisiert. Hannoveraner Dressur Romantic Boy2.jpg Ursprung: Deutschland
Zuchtgebiet: Deutschland
Verbreitung: weltweit
Einsatzgebiet: Reitpferd
Deutsches Reitpony Das Deutsche Reitpony ist die erfolgreichste deutsche Ponyzüchtung. Pony Stallion.jpg Ursprung: Deutschland, 20. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Deutschland
Verbreitung: in Europa stark verbreitet
Stockmaß: 138 – 148 cm
Farben: alle Pferdefarben
Einsatzgebiet: Turnierpony
Deutsches Sportpferd Das Deutsche Sportpferd ist eine seit dem Jahr 2003 gezüchtete Warmblutpferderasse. Sie entstand durch die Schaffung eines gemeinsamen Ursprungszuchtbuchs für ihre Reitpferdepopulation der Pferdezuchtverbände Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. HorseIconLight.svg Ursprung: Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Zuchtgebiet: Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Verbreitung: Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Stockmaß: um 165 cm
Farben: alle Farben
Einsatzgebiet: Reitpferd, Sportpferd
Dillenburger Ramsnase Die als Dillenburger Ramsnase bezeichnete Pferderasse geht auf eine Züchtung auf der Basis Holsteiner und Dänischer Stuten mit Spanischen, Neapolitanischen und orientalischen Hengsten zurück, die durch das Hofgestüt der Dillenburger Grafen schon im 16. Jahrhundert initiiert wurde.Bei der heute ausgestorbenen Rasse handelte es sich um einen kräftigen, dabei schönen Mittelschlag mit trockenen und sehnigen Gliedern und hoher Aktion der Beine. Als besonderes Kennzeichen wiesen die Tiere eine typische, leicht konvexe Kopfform. Diese namensgebende Ramsnase wurde bei Barockpferden sehr geschätzt. Die Dillenburger Ramsnasen galten als gefragte Kutsch- und Paradepferde. Besonders unter Wilhelm von Oranien fanden umfängliche Exporte in die Niederlande statt. HorseIconLight.svg
Dölepferd Das Dölepferd – auch Gudbrandsdal-Pferd – ist eine norwegische Pferderasse, die zu den Kleinkaltblütern zählt. Hervorzuheben sind seine außergewöhnlichen Leistungen bei Trabrennen. Dole eating grass.jpg Ursprung: Norwegen, 5-9. Jahrhundert
Zuchtgebiet: Norwegen, speziell die Ostprovinzen und Gudbrandsdal
Verbreitung: Norwegen
Stockmaß: 145 – 157 cm
Farben: überwiegend Braune und Rappen, Fuchs
Einsatzgebiet: Zug- Reit- und Wagenpferd, Trabrennen, landwirtschaftliche Arbeiten
Don-Pferd Das Don-Pferd ist das traditionelle Pferd der Donkosaken, dessen Vorfahren bereits seit Tausenden von Jahren in der russischen Steppe lebten. Sie hatten auch Anteil an der Vertreibung Napoleons Großer Armee und wurden dadurch weltberühmt. Donchak 2.jpg Ursprung: Russland, am Don
Zuchtgebiet: Russland
Verbreitung: vor allem Russland
Stockmaß: 158–168 cm
Farben: überwiegend Goldfüchse
Einsatzgebiet: vielseitig einsetzbares Reitpferd
Dongolavi Cheval de Dongolah.jpg
Dülmener Wildpferd Beim Dülmener Wildpferd handelt es sich um eine Kleinpferderasse, die überwiegend in Dülmen in Westfalen im Merfelder Bruch, einem rund 350 Hektar großen Naturschutzgebiet, lebt. In der Wildpferdebahn leben zurzeit rund 300 Wildpferde, genauer gesagt Wildlinge dieser Rasse. Die Nachkommen der ungefähr 50 außerhalb des Geländes lebenden Stuten und Hengste werden nicht als Dülmener Wildpferd, sondern als Dülmener bezeichnet. Die zu den ältesten deutschen Pferderassen zählenden und ursprünglich Dülmener Brücher genannten Pferde werden seit Februar 1994 auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen der GEH geführt und sind in die Gefährdungskategorie I, also als extrem gefährdet, eingestuft. Merfelder Wildpferde.jpg Ursprung: Deutschland
Zuchtgebiet: Deutschland
Verbreitung: Deutschland
Stockmaß: 125–135 cm
Farben: überwiegend Falben in allen Variationen, Abzeichen sind nicht erwünscht
Einsatzgebiet: Reiten, Fahren, Distanz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + dreizehn =

*